Eistherapie

Bei dieser Therapie wird zuerst nach zwei verschiedenen Wirkungen unterschieden:

Direkte Kälteeinwirkung durch lokale Senkung der Stoffwechselaktivität, die schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt.

Indirekte Kälteeinwirkung, die durch einen reflektorischen Einfluß auf das Nervensystem ebenfalls schmerzlindernd und muskelentspannend wirkt.

Die Anwendungsgebiete beziehen sich auf:
Schmerzlinderung bei akuten Zerrungen und Prellungen
Entzündungshemmung, Lockerung (Detonisierung) des schmerzhaften Muskelhartspannes
Durchblutungförderung.

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Bildnachweise | Links | © 2017-2018 Maike S. Kuschmierz | all rights reserved